Gartenpflege Beginnend im Frühjahr bis zum Herbstende bedürfen der Garten, aber auch Gartengeräte und Gartenmöbel Aufmerksamkeit und Pflege. Viel zu tun gibt es im Frühling. Sobald das Wetter wärmer wird und der Boden abtrocknet, beginnt die Gartensaison.Die Aussaat und Vermehrung verschiedenster Pflanzensorten wird in die Wege geleitet. Gehölze und Stauden, die im letzten Herbst gepflanzt wurden, müssen auf Frostschäden kontrolliert und beschnitten werden. Alle zu beflanzenden Flächen und Beete bearbeitet man oberflächlich mit dem Dreizack oder der Harke. Frühblüher wie Narzissen, Tulpen, Schneeglöckchen bringen Farbe in das triste Grau des Gartens. Hat man den Kindern dann erzählt, dass der Osterhase die Ostereier gebracht und sie im Garten versteckt hat, beginnt die Freude am eigenen Garten schon beim Ostereiersuchen. Herbstlaub und Gartenabfälle lassen sich mit Laubsaugern sammeln,im Häcksler zerkleinern und finden im Frühjahr dann wieder als Kompost den Weg in den Garten. Wie wird der Garten winterfest gemacht? Der Frostschutz für empfindliche Kübelpflanzen und Pflanzen, Bäume und Hecken schneiden, den Rasen auf den Wintereinbruch vorbereiten und Gartengeräte einlagern! Auf all das sollte man als Gärtner ein Auge haben. Auch im Winter muss der Garten nicht trostlos aussehen. Winterblüher und immergrüne Pflanzen heitern den Anblick des Gartens auch in der Winterzeit auf.